Erfahrungen aus dem Studienalltag

"Papiertechnik ist mit Sicherheit ein echter Geheimtipp unter den angebotenen Studiengängen."

Adrian Honig, seinerzeit Student im 2. Semester, Studiengang Master Papiertechnik
Adrian Honig, seinerzeit Student im 2. Semester, Studiengang Master Papiertechnik

Mein Eintritt in die Welt des Papiers


Mit 14 Jahren, während meines Realschul-Schülerpraktikums. Es war ein „kleines“ Werk mit 2 Papiermaschinen auf denen damals das Papier für den Quelle-Katalog hergestellt wurde. Bei dem ersten Anblick einer Papiermaschine wusste ich, dass ich einmal an so einer arbeiten möchte. Es war Liebe auf den ersten Blick…



Studiumsverlauf - Vom Beginn bis Heute


Das Grundstudium war für mich ohne Abitur kein Zuckerschlecken… ich brauchte ein Semester länger, da ich ohne „Altlasten“ in das Hauptstudium wechseln wollte, was mir so auch gelang. Im Hauptstudium wendete sich langsam das Blatt und meine Erfahrung aus der Ausbildung sowie der anschließenden gesammelten Erfahrungen in der Papierindustrie kamen mir zunehmend zugute. Zu guter Letzt absolvierte ich mein letztes Semester im Bachelor an unserer Partner-Uni in Syracuse, New York, USA und schrieb dort auch meine Bachelorarbeit. Dies wiederrum stattete mich mit den nötigen Softskills für das anschließende Masterstudium der Papiertechnik aus. Der Master gefällt mir persönlich besser als der Bachelor und ich fühle mich in der internationalen Klassengemeinschaft sehr wohl und genieße die familiäre Atmosphäre und die Zeit auf Exkursionen mit den Professoren und den Studenten.



Ist Papiertechnik das richtige für mich?


JA!!



Was ich noch über den Studiengang loswerden möchte


Papiertechnik ist mit Sicherheit ein echter Geheimtipp unter den angebotenen Studiengängen. Wenn man im Freundeskreis allein von den Bemühungen der Firmen berichtet, welche fast wöchentlich an die HM kommen um sich vorzustellen und uns anschließend zum Essen einladen, bleibt so manchem Maschinenbauer der Mund offen stehen :) Besser kann man während des Studiums wohl kaum Netzwerken. Diese gewonnenen Kontakte sind bei der Organisation von Praktika und Abschlussarbeiten absolut Goldwert.



Wünsche und Erwartungen vor und nach dem Studium


Vor dem Studium: Der Wunsch einen eventuellen Fragebogen über das Studium mal genauso ausfüllen zu können.


Nach dem Studium, bzw. am Ende des Studiums, die Erkenntnis die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Nächstes Jahr bin ich fertig, Bewerbungen muss ich keine Schreiben. Die angebotenen Stellen machen schon jetzt die Wahl buchstäblich zur Qual…


Wenn ich mit Freunden über meinen Studiengang spreche höre ich oft: „zu schön um wahr zu sein“



Schlusszitat: „Einer, der sich vor der Zukunft fürchtet, vor Niederlagen ängstigt, beschränkt seine Aktivitäten.“ - Henry Ford


.